Dienstag, 24. Dezember 2013


Frohe Weihnachten, innige Momente und 
einen Engel, der schützend seinen Flügel um euch hält

Herzlichst
C.

Dienstag, 9. Oktober 2012

Durch`s Feuer



"Das Feuer wartet auf euch...."
Mit diesen Worten lade ich die Teilnehmer ein, über die Kohlen zu gehen.

Diese liebe Teilnehmerin ist extra aus der Nähe von München angereist, um über`s Feuer laufen zu können....

Und das ist der "Feuerlauf - Weltmeister!"
Er ist schon einmal 285 Meter in einem Stück über glühende Kohlen gelaufen....
Einige Teilnehmer wünschen sich, dass jemand am anderen Ende auf sie wartet....
Besonders schön, wenn es ein geliebter Mensch ist, der dich mit offenen Armen empfängt.
Am Ende forme ich die übrigen Kohlen zu einem Herz, wir stellen uns im Kreis  herum auf und jeder, der möchte darf noch seinen Dank an das Feuer aussprechen.


Ich hoffe, ich durfte euch mit den Bildern das Ritual des Feuerlaufens ein wenig näher bringen und vielleicht auch jemand auf die Suche schicken, nach einem Feuerlauf in eurer Nähe.

Den nächsten Feuerlauf im "Seminarhaus Mae Terra" begleite ich am 15.6.2013


Feurige Grüße und alles Liebe
schickt euch
herzlichst
C.

Dienstag, 25. September 2012

Dazwischen....





Die Zeit, bis das Feuer abgebrannt ist, verbringe ich mit den Teilnehmern im Seminarraum.
Auf Pfeile, wie sie zum Bogenschießen verwendet werden, schreibt jeder seine Themen, die er loslassen möchte oder für die er eine besondereÜberwindung braucht.

Danach wird der Pfeil gebrochen....



Das Biegen von Eisenstangen ist eine wunderbare Übung sich der Kräfte bewusst zu werden, 
die in einem schlummern. 
Sehr berührend ist es zu erleben, wenn Paare sich über die Eisenstangen trauen. 
Es geht um Balance, Übereinstimmung und die gemeinsame Erfahrung, 
dass auch etwas scheinbar unmögliches  möglich wird...

Nach der Vorbereitung gehen wir zusammen zurück zum Feuerplatz. Mittlerweile ist der Holzstoß zu einem schönen Gluthügel heruntergebrannt. Nun kann ich die glühenden Kohlen ausrechen und für den Feuerlauf vorbereiten.


Meine Vision ist wahr geworden, der Vollmond schiebt sich aus den Wolken hervor, um uns zu begleiten.....

Jetzt beginnen die ersten, sich die Schuhe auszuziehen.....

Den letzten Teil des Feuerlaufs erzähle ich euch in ein paar Tagen....

Herzlichst
C.



Sonntag, 23. September 2012

Entzünden

Am 1. September durfte ich einen Feuerlauf leiten, der mir besonders viel Vertrauen abverlangte. Es schüttete seit zwei Tagen unaufhörlich. Auch unzählige Male die Wetteraussichten zu studieren brachte keinen Hoffnungsschimmer. Was ich hatte, war einzig die Vision einige Tage zuvor, dass ich die Teilnehmer bei Vollmondschein über die glühenden Kohlen gehen sah..... Und so regnete es auch noch, als wir begannen, miteinander das Holz aufzuschlichten. Jedoch nur noch leicht.




Jedes Holzscheit bekommt eine Bedeutung, z.B. für die Liebe, für`s Loslassen, für die Kinder.....



 Gemeinsam entzünden wir das Holz. 

 Und als die Flammen ihren Tanz beginnen, hat auch der Himmel seine Freude daran 
und schließt seine Schleusen....

Ab jetzt kümmert sich die Feuerhüterin um das Feuer und ich gehe 
mit der Gruppe in den Seminarraum.....



Die Fotos hat meine Seelen Nora gemacht und sie sind ganz wunderbar geworden! Ich weiß selber, was für eine Herausforderung es ist, bei einem Feuerlauf brauchbare Bilder zu bekommen.
 Danke Nora!

Und wie es weitergeht, erzähle ich euch baldigst!

Einen schönen Sonntag mit dem Feuer der Liebe im Herzen 
wünscht euch 
herzlichst
C.

Freitag, 27. Juli 2012

Weiter im Waldviertel





Ein Sommermorgen an der Braunau
 Wer mit dem Herzen schaut, kann Wundersames entdecken,
zarte Elfen und Wassergeister....


 
 



Hier bevölkern Waldgeister, alte Steinwesen und Baumhüter die verträumten Plätze....






Ein wunderbares Wochenende
mit bezaubernden Momenten
wünscht euch herzlichst
C.



Donnerstag, 19. Juli 2012

Waldviertel Teil I




Sonnenaufgang im Mohnfeld
Das Nachtquartier wird verlassen....
....doch vorher noch zur Käferwäsche!
Königin der Mohnkapseln 
Der Besuch der alten Schwebfliegen Dame

Ringelblumeninspektion
Sonnenenergie
Heilpflanzen im Farbenrausch



"Wandern, Wahrnehmen, Aufnehmen" war das Motto
des Workshops mit  Wolfgang Dolak
Wunderbare Motive und viel Hintergrundwissen über Fauna und Flora machten aus den drei Tagen
 ein Erlebnis für Augen und Seele....

Und dass es Sinn macht, sich auch mit dem technischen Hintergrund seiner Kamera
auseinander zu setzen weiß ich jetzt theoretisch auch!

Praktisch werde ich wohl nach wie vor einfach losknipsen......

Herzlichst
C.


Samstag, 14. Juli 2012

Emma

Die Möwen sehen alle aus
als ob sie Emma hiessen.
Sie tragen einen weissen Flaus
und sind mit Schrot zu schiessen.

Ich schiesse keine Möwe tot,
ich lass sie lieber leben-
und füttre sie mitRoggenbrot
und rötlichen Zibeben.

O Mensch, du wirst nie nebenbei
der Möwe Flug erreichen.
Wofern du Emma heissest, sei
zufrieden, ihr zu gleichen.

Christian Morgenstern



 Auf der Fahrt zu den Kornaten 
 begleiteten uns eine kleine Weile drei Delfine....


Der kleine Esel lebt mit seinen Artgenossen 
auf der Insel "Dugi Otok"



"Emma"




Mit diesen "tierischen" Eindrücken aus Kroatien wünsch ich euch einen wunderbaren Sonntag!
Herzlichst
C.


PS: Bald geht`s weiter mit Bildern vom  Fotoworkshop aus dem Waldviertel...